Welttag der seelischen GesundheitNicht nur am 10. Oktober an die Gesundheit denken!

zurück



Den internationalen Tag der seelischen Gesundheit gibt es, initiiert von der WHO, seit 1992. Der Tag will darauf aufmerksam machen, dass psychische Störungen jeden treffen können und dass es nicht hilft, sie zu ignorieren oder gar…




… zu tabuisieren. Die Zahl derjenigen, die mindestens einmal im Leben an einer Erkrankung leiden, die auf eine psychische Störung zurückzuführen ist, steigt. Manchmal bleiben die Ursachen unklar und manchmal können Symptome nur gelindert werden. Es gibt aber auch viele psychische Störungen, die nach einiger Zeit wieder abklingen. Wer überlegt, was er selbst zur möglichen Verhinderung beitragen kann, der kommt um Stichworte wie Stressabbau, Entschleunigung oder mentale Stärkung nicht herum. Auch das Selbstbewusstsein zu fördern, sich selbst nicht nur zu kritisieren, sondern den Blickwinkel auch bewusst auf das zu richten, was gut gelungen ist, ist hilfreich. Ein gestärktes Ich kann Krisen besser vorbeugen. Wenn dies alles nicht hilft und der eigene Leidensdruck als zu hoch empfunden wird, ist allerdings der Gang zum Arzt sicher das Mittel erster Wahl.

Im Kursangebot der vhs finden Sie eine Reihe von Seminaren, die Ihnen Anregungen, Hilfestellungen und erste Orientierung zu den Themen Entspannung, Stressprophylaxe, mentale Stärkung oder Selbstbewusstsein geben können.

Benötigen Sie noch Programm-Informationen?

Wir freuen uns auf und über Ihren Anruf!


nach oben

vhs Heidelberg e.V.

Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg

E-Mail & Internet

info@vhs-hd.de
Kontaktformular

Telefon

Telefon 06221-911 911
Newsletter

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG