Auf "hate speech" und "fake news" reagieren Politische Medienbildung für junge Menschen

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Der Kurs ist buchbar!

Samstag, 08. Februar 2020 10:00–15:00 Uhr

Kursnummer 1138
Dozent Dr. Adrián Tavaszi
Datum Samstag, 08.02.2020 10:00–15:00 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

vhs
Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg
Cafeteria

Altersbeschränkung 14 bis 23 Jahre

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Hate Speech in sozialen Netzwerken wird gezielt verbreitet, um Stimmung gegen religiöse, politische und soziale Minderheiten oder Einzelne zu machen. Interessengruppen und Regierungen setzen gezielt Fake News ein, um politisch ungewollte Meinungen unglaubwürdig erscheinen zu lassen und Menschen zu erniedrigen. Beleidigende Kommentare auf Social-Media-Plattformen sind für viele Menschen alltägliche und schmerzhafte Erfahrungen. Hass im Netz müssen und dürfen wir nicht hinnehmen - doch Gegenrede will gelernt sein. Auch Fake News und Gerüchte verbreiten sich im digitalen Zeitalter immer schneller. Woran liegt das? Wie beeinflussen Fake News unser Denken und wie können wir uns davor schützen? Hate Speech und Fake News: Der Workshop vermittelt Wissen und praktische Handlungsoptionen.

Dr. Adrián Tavaszi Kursleitung


nach oben

vhs Heidelberg e.V.

Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg

E-Mail & Internet

info@vhs-hd.de
Kontaktformular

Telefon

Telefon 06221-911 911
Newsletter

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG