Brauche ich eine neue Patientenverfügung? Neue Entscheidungen des Bundesgerichtshofes zur Patientenverfügung

zurück



Karten an der Abendkasse

Donnerstag, 16. Januar 2020 19:30–21:00 Uhr

Kursnummer 1222e
Dozentin Dr. Bettina Gerlitz
Datum Donnerstag, 16.01.2020 19:30–21:00 Uhr
Gebühr 6,00 EUR (ermäßigt 4,00 €)
Ort

vhs
Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg
Saal

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


In den letzten Jahren hat sich der Bundesgerichtshof, das oberste deutsche Zivilgericht, mehrfach mit der Frage beschäftigt, wie Patientenverfügungen formuliert sein müssen, damit Ärzte und Pflegepersonal verpflichtet sind, dem darin geäußerten Patientenwillen Folge zu leisten. Meist wünschen die Patienten, dass auf eine Behandlung, die der bloßen Lebensverlängerung dient, verzichtet wird. Voraussetzung für die Befolgung des Patientenwillens ist es jedoch, dass sich anhand der Verfügung feststellen lassen muss, in welcher Behandlungssituation, welche ärztliche Maßnahme durchgeführt bzw. unterlassen werden soll. Vor diesem Hintergrund sollte hinterfragt werden, ob eine bereits verfasste Patientenverfügung diese Voraussetzungen erfüllt. Der Vortrag gibt Hinweise, wie eine rechtsgültige Patientenverfügung verfasst werden kann. Die Referentin ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für Erbrecht.

Dr. Bettina Gerlitz Kursleitung

Die Kursleiterin stellt sich vor: Seit 2005 bin ich an der Volkshochschule Heidelberg tätig. Ich bin Rechtsanwältin und Fachanwältin für Erbrecht....

nach oben

vhs Heidelberg e.V.

Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg

E-Mail & Internet

info@vhs-hd.de
Kontaktformular

Telefon

Telefon 06221-911 911
Newsletter

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG