Bundesteilhabegesetz und Behindertengesetze

zurück



Karten an der Abendkasse

Donnerstag, 31. Januar 2019 19:30–21:00 Uhr

Kursnummer 1219e
Dozentin Dr. Bettina Gerlitz
Datum Donnerstag, 31.01.2019 19:30–21:00 Uhr
Gebühr 6,00 EUR (ermäßigt 4,00 €)
Ort

vhs
Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg
Saal

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Die UN-Behinderten-Konvention verpflichtet die Bundesrepublik, auch die finanzielle Situation behinderter Menschen zu verbessern. Das neue Bundesteilhabegesetz tritt zwar erst zum 01.01.2020 in Kraft, bereits jetzt sind jedoch in verschiedenen Bereichen des Sozialgesetzbuches die Freibeträge angehoben worden. Für alle, die durch ein Testament einen behinderten Menschen bedenken wollen, stellt sich deshalb jetzt die Frage, ob typische Regelungen eines Behindertentestamentes noch zeitgemäß sind.
Durch bestimmte testamentarische Anordnungen wie beispielsweise eine Vor- und Nacherbfolge, die Anordnung von Testamentsvollstreckungen oder Vermächtnisanordnungen soll sichergestellt werden, dass der behinderte Mensch durch die Zuwendungen zusätzliche Leistungen und Lebensqualität erhält und diese nicht kurzfristig durch Pflege-, Wohn- oder sonstige Kosten, die ansonsten von den Systemen der sozialen Sicherung getragen werden, aufgebraucht werden. Der Vortrag erläutert in Grundzügen die geplanten Änderungen durch das Bundesteilhabegesetz und stellt Gestaltungsvarianten des Behindertentestamentes vor.

Dr. Bettina Gerlitz Kursleitung

Die Kursleiterin stellt sich vor: Seit 2005 bin ich an der Volkshochschule Heidelberg tätig. Ich bin Rechtsanwältin und Fachanwältin für Erbrecht....

nach oben

vhs Heidelberg e.V.

Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg

E-Mail & Internet

info@vhs-hd.de
Kontaktformular

Telefon

Telefon 06221-911 911
Newsletter

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG