Autor Solaris Film zu Leben und Werk von Stanislaw Lem (OmU) im Rahmen des Jubiläumsjahrs "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland"

zurück

Eintritt frei

Dienstag, 28. September 2021 19:30–21:00 Uhr

Kursnummer 1117e
Datum Dienstag, 28.09.2021 19:30–21:00 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

vhs
Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg
Saal

Kurs weiterempfehlen


Über Stanislaw Lem ist viel geschrieben und gefilmt worden, doch sein Leben birgt noch immer viele Rätsel und Paradoxien. Wie hat er es geschafft, den Holocaust zu überleben? Wie war seine Haltung gegenüber der Volksrepublik Polen, da er sowohl Propagandastücke schrieb als auch konspirativ agierte? Wie schaffte er es, in den 1950er Jahren auf dem neuesten Stand der Weltwissenschaft und Technik zu bleiben? Warum hat er sein ganzes Leben lang mit der katholischen Wochenzeitung „Tygodnik Powszechny“ zusammengearbeitet, obwohl er offener Atheist bzw. Agnostiker war?
Diesen Fragen stellt sich Borys Lankosz im Film "Autor Solaris". Dem sensiblen polnischen Dokumentarfilmer gelingt es, Dinge zu zeigen, die mit einer Kamera auf den ersten Blick nicht einzufangen sind. Der Film stellt einzigartiges Archivmaterial vor: Fotografien und Filme, die Stanislaw Lem mit einer 8-mm-Kamera aufgenommen hat und bisher unveröffentlichte Briefe, die zeigen, wie der Konflikt zwischen Stanislaw Lem und Philip K. Dick, einem US-amerikanischen Science-Fiction-Autor sich steigerte, in dessen Folge Dick zu dem Schluss kam, dass Lem nicht existiert und sich unter diesem Akronym eine geheime kommunistische Organisation verbirgt. Zu Wort kommen auch führende Lem-Kenner und sprechen über sein Leben und Werk.


nach oben

vhs Heidelberg e.V.

Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg

E-Mail & Kontakt

info@vhs-hd.de
Kontaktformular

Telefon

Telefon 06221-911 911
Newsletter

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG