Stanislaw Lem – ein polnisch-jüdischer Science-Fiction-Autor und sein universelles Werk Ausstellung mit 26 Zeichnungen im Rahmen des Jubiläumsjahrs "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" vom 22.9. - 29.10.2021

zurück

Course_NotBookable_NoParticipantsAllowed_SoldOut

ab 22. September 2021 um 08:00 Uhr (37x)

Kursnummer 1116a
erster Termin Mittwoch, 22.09.2021 08:00–21:30 Uhr
letzter Termin Freitag, 29.10.2021 08:00–21:30 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

vhs
Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg
Foyer 1. OG

Kurs weiterempfehlen


Die Ausstellung zeigt Zeichnungen von Stanislaw Lem, die er selbst zeichnete, hauptsächlich für seinen Kurzgeschichtenzyklus „Sterntagebücher“. Sie ist insofern eine Seltenheit, da für alle anderen seiner Werke Daniel Mroz die Illustrationen anfertigte. Stanislaw Lem ist als Sohn des HNO-Arztes Samuel Lehm in Lwiw (Lemberg) geboren. Als Medizinstudent überlebte er die sowjetische und die deutsche Besatzung Lwiws im Zweiten Weltkrieg als Schweißer. Nach Flucht und Vertreibung lebte er in Krakau. Hier schrieb er die meisten seiner Werke, die nicht nur in 57 Sprachen übersetzt und verfilmt, sondern auch Inspiration für weitere Autoren und Verfilmungen wurden, unter anderem für „Star Treck“. Bereits in den 1960er und 1970er Jahren schrieb er über virtuelle Realität, Nanotechnologie, Neuronale Netze, Roboter und Gentechnik, betrachtete philosophische und ethische Aspekte sowie Probleme technischer Entwicklungen (z. B. Künstliche Intelligenz). Er entlarvte, oft mit Hilfe von Satire, das auf Technikgläubigkeit basierende Wissen und das menschliche Überlegenheitsdenken. Die 1980er Jahre verbrachte Lem in Österreich und in Deutschland, wo er zahlreiche Auszeichnungen erhielt; allein fünf Ehrendoktortitel von deutschen Universitäten. In der Zeit der Transformation 1988/89 kehrte er nach Krakau zurück, wo er 2006 verstarb.
Mit dieser Ausstellung möchte die Initiative Partnerschaft mit Polen e. V. in Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg und unterstützt durch das Kulturamt der Stadt Heidelberg einen Bogen spannen zwischen dem deutschen Festjahresthema „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ und dem polnischen Lem-Jahr 2021, das das polnische Parlament anlässlich des 100. Geburtstages Stanislaw Lems, des Kosmopoliten, Agnostikers und brillanten europäischen Visionärs und Utopisten, ausrief.
22.9. - 29.10.2021 im Foyer, 1. OG der vhs Heidelberg
Eröffnung: 28.9.2021, 18.30 Uhr

Kurstermine

# Datum Uhrzeit
1. Mi., 22.09.2021 08:00–21:30 Uhr
2. Do., 23.09.2021 08:00–21:30 Uhr
3. Fr., 24.09.2021 08:00–21:30 Uhr
4. Sa., 25.09.2021 08:00–18:00 Uhr
5. So., 26.09.2021 08:00–16:00 Uhr
6. Mo., 27.09.2021 08:00–21:30 Uhr
7. Di., 28.09.2021 08:00–21:30 Uhr
8. Mi., 29.09.2021 08:00–21:30 Uhr
9. Do., 30.09.2021 08:00–21:30 Uhr
10. Fr., 01.10.2021 08:00–21:30 Uhr
11. Sa., 02.10.2021 08:00–18:00 Uhr
12. Mo., 04.10.2021 08:00–21:30 Uhr
13. Di., 05.10.2021 08:00–21:30 Uhr
14. Mi., 06.10.2021 08:00–21:30 Uhr
15. Do., 07.10.2021 08:00–21:30 Uhr
16. Fr., 08.10.2021 08:00–21:30 Uhr
17. Sa., 09.10.2021 08:00–18:00 Uhr
18. So., 10.10.2021 08:00–16:00 Uhr
19. Mo., 11.10.2021 08:00–21:30 Uhr
20. Di., 12.10.2021 08:00–21:30 Uhr
21. Mi., 13.10.2021 08:00–21:30 Uhr
22. Do., 14.10.2021 08:00–21:30 Uhr
23. Fr., 15.10.2021 08:00–21:30 Uhr
24. Sa., 16.10.2021 08:00–18:00 Uhr
25. So., 17.10.2021 08:00–16:00 Uhr
26. Mo., 18.10.2021 08:00–21:30 Uhr
27. Di., 19.10.2021 08:00–21:30 Uhr
28. Mi., 20.10.2021 08:00–21:30 Uhr
29. Do., 21.10.2021 08:00–21:30 Uhr
30. Fr., 22.10.2021 08:00–21:30 Uhr
31. Sa., 23.10.2021 08:00–18:00 Uhr
32. So., 24.10.2021 08:00–16:00 Uhr
33. Mo., 25.10.2021 08:00–21:30 Uhr
34. Di., 26.10.2021 08:00–21:30 Uhr
35. Mi., 27.10.2021 08:00–21:30 Uhr
36. Do., 28.10.2021 08:00–21:30 Uhr
37. Fr., 29.10.2021 08:00–21:30 Uhr

nach oben

vhs Heidelberg e.V.

Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg

E-Mail & Kontakt

info@vhs-hd.de
Kontaktformular

Telefon

Telefon 06221-911 911
Newsletter

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG