„Freiheit um jeden Preis - Eine Stasi-Akte erzählt" Zeitzeugengespräch mit Präsentation im Live-Stream

zurück



Der Kurs ist nicht online buchbar.

Donnerstag, 26. November 2020 19:00–21:00 Uhr

Kursnummer 1113ew
Dozent Manfred Casper
Datum Donnerstag, 26.11.2020 19:00–21:00 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

vhs im Netz
Online-Kurs
Internetplattform

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unseren Datenschutzinformationen entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Am 17. Juni 1953 brach sich der Freiheitswille unzähliger DDR-Bürger Bahn in einem Volksaufstand, der mit Hilfe der Sowjets brutal niedergeschlagen wurde. Unabhängig davon kämpften auch danach bis zum Fall der Mauer immer wieder einzelne DDR-Bürger um ein Leben in Freiheit.
1951 in der DDR geboren, gehörte Manfred Casper zu ihnen. Als 18-jähriger Baumaschinist verließ er 1969 seine Reisegruppe am Schwarzen Meer, zog allein durch Bulgarien und wurde bei einem Fluchtversuch an der Jugoslawischen Grenze unter dramatischen Umständen festgenommen. Es folgten U-Haft in Sofia und Karl-Marx-Stadt sowie Zuchthaus in Cottbus.

Doch sein Kampf um die Freiheit war erfolgreich. Durch den sogenannten „Häftlingsfreikauf“ kam er in die Bundesrepublik frei, wo ihm die Stasi weiter im Nacken saß und wegen des Verdachts der Fluchthilfe für ihn eine umfangreiche Stasi-Akte angelegt wurde.
Im Westen schulte er um, holte sein Abitur nach und wurde nach mehreren Studiengängen in der Braunschweiger Wirtschaft zu einer Person des öffentlichen Lebens.
Manfred Casper belegt seine Gesprächsbeiträge mit zahlreichen Auszügen aus seiner Stasi-Akte.

Das Zeitzeugengespräch findet online statt.
Bitte melden Sie sich an unter:  https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/4QIKF
Die Anmeldung ist zudem per E-Mail unter: service@freiheit.org oder telefonisch unter: 030 22 01 26 34 (Mo-Fr von 08-18 Uhr) möglich.
Nach der Anmeldung wird Ihnen der Zugangslink zugeschickt.

In Kooperation mit der Friedrich Naumann Stiftung.


nach oben

vhs Heidelberg e.V.

Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg

E-Mail & Internet

info@vhs-hd.de
Kontaktformular

Telefon

Telefon 06221-911 911
Newsletter

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG