Julian Assange, Wikileaks und die Reaktionen des US-Staates

zurück



Karten an der Abendkasse

Freitag, 29. November 2019 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 1137e
Dozent Dr. Luay Radhan
Datum Freitag, 29.11.2019 19:00–20:30 Uhr
Gebühr 6,00 EUR (ermäßigt 4,00 €)
Ort

vhs
Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg
Cafeteria

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Julian Assange, australischer Mitbegründer der journalistischen Enthüllungsplattform Wikileaks, wurde am 11. April 2019 von der britischen Polizei aus der ecuadorianischen Botschaft in London herausgezerrt und verhaftet. 2012 war Assange in diese Botschaft geflüchtet, wo ihm fast 7 Jahre lang politisches Asyl gewährt wurde. Warum hob die neue ecuadorianische Regierung Assanges politisches Asyl auf und beging damit möglicherweise einen Rechtsverstoß? Wie lautet die Anklage der britischen Staatsanwaltschaft? Was war an den Ermittlungen der schwedischen Staatsanwaltschaft gegen Assange dran? Und vor allem: Was veranlasste den US-Staat, Assange zu verfolgen, und wie versucht die Trump-Regierung, ihn in die USA ausliefern zu lassen? Über diese und weitere Themen möchte ein Politologe aus Heidelberg gern vortragen und mit Ihnen diskutieren.


nach oben

vhs Heidelberg e.V.

Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg

E-Mail & Internet

info@vhs-hd.de
Kontaktformular

Telefon

Telefon 06221-911 911
Newsletter

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG