Die Suche nach Unsterblichkeit in der traditionellen Kunst und Kultur Vortrag in Kooperation mit der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng e. V.

zurück



Karten an der Abendkasse

Dienstag, 17. September 2019 18:15–19:45 Uhr

Kursnummer h19568e
Dozentin Alexandra von Przychowski
Datum Dienstag, 17.09.2019 18:15–19:45 Uhr
Gebühr 10,00 EUR (Abendkasse, ohne Voranmeldung)
Ort

vhs
Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg
Saal

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Das Streben nach Unsterblichkeit beschäftigte die Menschen in China schon vor mehr als 2000 Jahren. Man glaubte, die Unsterblichkeit durch geistige Vervollkommnung, spezielle Diäten und körperliche wie meditative Übungen erreichen zu können, Wem dieser Weg zu schwierig war, der versuchte das Elixier der Unsterblichkeit zu finden. Besonders die Mitglieder der Oberschicht waren jedoch mehr daran interessiert, ihr Leben zu verlängern und ihre Privilegien möglichst lange zu genießen. War die Unsterblichkeit auf der Erde nicht zu erreichen, strebten sie danach, ihr Leben unter der Erde möglichst lang und angenehm zu gestalten. Häufig statteten sie ihre Gräber wie kleine unterirdische Paläste aus, die ihnen allen erdenklichen Luxus boten.

Alexandra von Przychowski Kursleitung

Alexandra von Przychowski ist Sinologin und arbeitet als Kuratorin für die Kunst Chinas und der Himalaya-Region am Museum Rietberg in Zürich.

nach oben

HAG Heidelberg

Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg

E-Mail & Internet

hag@hag-hd.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 0 62 21/91 19-31
Fax: 0 62 21/91 19 55

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Kontakt

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG