BeckenbodentrainingWarum ist Beckenbodengymnastik so wichtig?

zurück



Dieses Thema betrifft nahezu alle. Eine schlechte Körperhaltung, Übergewicht und häufiges Sitzen können den Beckenboden mit der Zeit schwächen. Bei Frauen werden die Muskeln zusätzlich durch Schwangerschaft und Geburt beansprucht.




Bei einem Beckenbodentraining handelt es sich um die Kräftigung und Wahrnehmung des Beckenbodens. Obwohl der Beckenboden weder sichtbar noch spürbar ist, kann er durch gezielte Anspannungs- und Entspannungsübungen gekräftigt werden. Ein regelmäßiges Training der Beckenbodenmuskulatur kann vielen Erkrankungen vorbeugen und zu einer wesentlichen Verbesserung der spezifischen Beschwerden führen.

Beckenbodentraining kann hauptsächlich bei Inkontinenz, Darmschwäche, Übergewicht und Haltungsschwäche hilfreich sein. Bei Männern kann das Training zusätzlich nach Operationen an der Prostata sowie Potenzproblemen förderlich sein. Bei Frauen kann Beckenbodengymnastik vor und nach der Geburt, in den Wechseljahren, bei Gebärmutterabsenkung und nach Operationen im Beckenbereich hilfreich sein. Wenn Sie Ihren Beckenboden gerne kräftigen möchten, melden Sie sich bei unserem Kurs „So bleibt Ihr Beckenboden fit! - Nur für Frauen“ an.

Sie möchten sich anmelden oder benötigen weitere Informationen?

Rufen Sie uns gerne an.


nach oben
 

vhs Heidelberg e.V.

Bergheimer Str. 76
69115 Heidelberg

E-Mail & Internet

info@vhs-hd.de
Kontaktformular

Telefon

Telefon 06221-911 911
Newsletter

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG